Lithophane aus dem 3D Drucker

Eine Sache die ich schon lange mal ausprobieren wollte, und schon ganz oft in der Facebookgruppe Anycubic i3 Mega anhand vieler Bilder gesehen habe, sind 3D Lithophane. Sprich Bilder gedruckt mit dem 3D Drucker. Es ist ziemlich einfach ein Bild in eine druckbare Datei zu konvertieren.

 

Ein kostenloses Online-Tool zur Konvertierung bietet die Seite „3D Rocks!“ an. Hier lädt man einfach das gewünschte Bild hoch. Nach der Konvertierung kann man eine druckbare .stl Datei herunterladen. Das Tool bietet auch einige Optionen an. Unter anderem kann man die Form der Lithophane auswählen (z.B. Flach, Konkav oder Konvex,…).

Die heruntergeladene Datei wird dann nur noch im Slicer der Wahl geöffnet. Durch Tipps aus der FB Gruppe habe ich einiges gelernt. Wie z.B. das Lithophane parallel zur Y-Achse zu drucken, 100 % Infill, die Füllung als Linie ausführen, mit Raft drucken. Ich persönlich drucke mit einer Schichthöhe von 0.1 mm, klappen soll es auch gut mit 0.2 mm.

Bilder meiner ersten Lithos:

IMG_20181115_132727

Video:

 

Links:

Litho Online-Tool

Facebook Gruppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.